Medienmitteilung «Hochwasserschutzprojekt Reuss: Die Umweltverbände fordern grundsätzliche Überarbeitung»

Bereits zum zweiten Mal reichen die Umweltverbände Pro Natura und BirdLife Einsprache gegen das Hochwasserschutzprojekt des Kantons Luzern an der Reuss ein. Dieses sieht zwischen Emmen und Honau auf 13.2 Kilometern Länge Hochwasserschutz- und Renaturierungsmassnahmen vor. Im März 2016 lag das Projekt zum ersten Mal öffentlich auf. Von verschiedenen Seiten wurden dagegen Einsprachen erhoben. In der Zwischenzeit hat der Kanton das Projekt überarbeitet. Bezüglich Ökologie wurde nur wenig verbessert. Auf die wesentlichen Punkte der damaligen Einsprache der Umweltverbände wurde nicht eingegangen.

20191127_MM_HWS_Reuss (pdf)