Gemeinde Eich: Umweltverbände rügen Neubau in der Landwirtschaftszone

In der Gemeinde Eich soll oberhalb des Sempachersees auf bisher unerschlossenem Landwirtschaftsland mehrere Neubauten entstehen, u.a. ein Weinkellereigebäude mit Wohnung und mehrere sogenannte Wohnotheken für die touristische Nutzung. Diese Neubauten stehen im Widerspruch zur geltenden raumplanerischen Gesetzgebung und verbrauchen an diesem Standort unnötigerweise wertvolles Kulturland. Sie sind deshalb widerrechtlich, nicht zonenkonform und damit nicht bewilligungsfähig.

Den Behörden sind zudem Fehler bei der öffentlichen Bekanntmachung unterlaufen: Weder das ursprüngliche Bauprojekt noch die Projektanpassung wurden im kantonalen Publikationsorgan veröffentlicht. Dieses Vorgehen ist bei Bauten ausserhalb der Bauzone unzulässig. Die Einsprechenden fordern deshalb eine Wiederholung der öffentlichen Auflage des gesamten Bauvorhabens.

Pro Natura Luzern hat die Einsprache gemeinsam mit Pro Natura, BirdLife Schweiz, WWF Schweiz, Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, BirdLife Luzern und WWF Luzern eingereicht.