Vogelmoos

Foto: Niklaus Troxler

Das Vogelmoos ist eine von Hecken abgeschlossene Waldeinbuchtung mit Weihern, umgeben von Hochstaudenfluren und Grossseggenried. Einige Landwirtschaftsflächen konnten der früheren, intensiven Nutzung entzogen und der Natur zurückgegeben werden. Zudem gelang es, auch angrenzenden Wald zu schützen.

Das Vogelmoos ist vor allem wichtig als Laichplatz und Lebensraum von Grasfrosch, Erdkröte und Bergmolch. Im Sommer fliegen etwa die beiden Libellenarten Grosses (Erythromma najas) und Kleines Granatauge (E. viridulum). Die Ringelnatter profitiert vom strukturreichen Gebiet und den grossen Amphibienbeständen. Als botanische Besonderheit gilt der Strauss-Gilbweiderich (Lysimachia thyrsiflora), eine schweizweit stark gefährdete Pflanze.

Zu beachten: Es führt ein Wanderweg durch das Gebiet (Römerswil – Neudorf). Bitte Wege nicht verlassen und Hunde an der Leine führen. Eine Beobachtungsplattform erlaubt einen schönen Blick auf einen der Weiher.

Stiftung Pro Vogelmoos